Richtlinie zur anzeigenveröffentlichung

1.Status des Inserenten als gewerbetreibender oder privater Verkäufer


Zur Aufgabe einer Anzeige auf den Internetseiten Agriaffaires und MachineryZone und zur Erstellung eines Accounts müssen Sie das entsprechende Formular mit bestimmten Angaben, insbesondere in Bezug auf Ihre Geschäftstätigkeit, ausfüllen.

Je nach Art Ihrer Beschäftigung werden Sie als Gewerbetreibender oder privater Verkäufer eingestuft.

Als gewerbliche Inserenten gelten alle hauptberuflich im Verkauf und/oder Vermietung von Gütern tätigen Accountinhaber (z. B. Vertragshändler, Händler, Spediteur, Vermieter, Hersteller etc.).

Als private Inserenten gelten alle natürlichen oder juristischen Personen im Besitz eines Accounts, deren Haupttätigkeit nicht im Verkauf oder in der Vermietung von Gütern besteht (z. B. Landwirte, Lohnunternehmen in der Landwirtschaft, ETP, Maschinengenossenschaften, Privatperson).

Wir erinnern Sie daran, dass die Auswahl einer nichtgewerblichen Tätigkeit bei der Erstellung Ihres Accounts bedeutet, dass der Verkauf oder die Vermietung von Gütern nicht Ihre Haupttätigkeit ist.

Wenn Sie allerdings dennoch den Verkauf oder die Vermietung von Gütern als Haupttätigkeit betreiben, riskieren Sie in Anwendung des Artikels L 132-2 des Verbraucherschutzgesetzes, der irreführende Geschäftspraktiken sanktioniert, insbesondere eine Haftstrafe von 2 Jahren und eine Geldstrafe in Höhe von 300.000 Euro.

2.Einteilungskriterien der Anzeigen


2.1 Die Anzeigen werden in Kategorien eingeteilt:
  • Auf der Agriaffaires-Seite:
    • Landwirtschaft
    • Weinbau
    • Forstwirtschaft
    • Fördern und Heben
    • Grünflächen und Monokultur
    • Tiefbau

  • Auf der MachineryZone-Seite:
    • Tiefbau
    • Fördern und Heben
    • Fahrzeuge / LKWs
    • Maschinen für Forstwirtschaft
    • Maschinen für Grünflächen
    • Landwirtschaftsmaschinen

Jede Rubrik ist in Unterrubriken unterteilt.

2.2 Die Anzeigen erscheinen in chronologischer Reihenfolge.

Die letzte in einer Rubrik veröffentlichte Anzeige erscheint auf der Seite mit den Ergebnissen an erster Stelle innerhalb der gewählten Kategorie. Die Anzeigen jeder Unterkategorie können nach folgenden Kriterien gefiltert werden:

  • Art der Anzeige
  • Schlüsselwörter
  • Marke
  • Modell
  • Jahr
  • Preis
  • Land
  • PLZ/Ort
  • Maximale Entfernung

Diese Kriterien können sich je nach Unterkategorie unterscheiden.

2.3 Die Buchung der Erscheinungsoption "Top of the list" beeinflusst die Einteilung der Anzeigen.
Mit der Buchung der Erscheinungsoption "Top of the list" kann der Inserent seine Anzeige in der Liste nach oben bringen.

Diese Option ermöglicht es gewerblichen Inserenten, ihre Anzeige nach oben zu bringen:
  • einmal unmittelbar nach Veröffentlichung der Anzeige;
  • einmal eine Woche nach Onlineschaltung der Anzeige, wenn sie noch online ist;
  • einmal täglich bis zur Löschung der Option durch den Inserenten oder die Rücknahme/Löschung der Anzeige;
  • einmal wöchentlich bis zur Löschung der Option durch den Inserenten oder die Rücknahme/Löschung der Anzeige;
  • einmal monatlich bis zur Löschung der Option durch den Inserenten oder die Rücknahme/Löschung der Anzeige.

Diese Option ermöglicht es, privaten Inserenten, ihre Anzeige nach oben zu bringen:
  • einmal unmittelbar nach Veröffentlichung der Anzeige;
  • einmal eine Woche nach Onlineschaltung der Anzeige, wenn sie noch online ist;
  • einmal täglich für die Dauer von zwei (2) Wochen;
  • einmal täglich für die Dauer von vier (4) Wochen;
  • einmal täglich für die Dauer von acht (8) Wochen;
  • einmal wöchentlich bis zur Löschung der Option durch den Inserenten oder die Rücknahme/Löschung der Anzeige;
  • einmal monatlich bis zur Löschung der Option durch den Inserenten oder die Rücknahme/Löschung der Anzeige.

Ein "Top of the list"-Icon, das für 24 Stunden ab Aktivierung der Option sichtbar ist, informiert andere Nutzer über die Buchung dieser Anzeigenoption.

3.Tipps für die Anzeigenaufgabe:


3.1 Anzeigentext
Der Text der Anzeige muss zwingend das Produkt/die Ware/die Dienstleistung beschreiben, die in der Anzeige angeboten wird. Der Text einer Anzeige darf nicht mehrere Artikel anbieten.

Es ist Ihnen untersagt,

  • die gleiche Anzeige in mehreren Abteilungen und/oder Kategorien aufzugeben;
  • eine Anzeige gleichzeitig mehrfach auf der Internetseite einzustellen, bzw. eine neue Anzeige für die gleiche Ware zu veröffentlichen, ohne eine alte Anzeige gelöscht zu haben;
  • im Titel und/oder der Beschreibung der Anzeige einen Link einzufügen, der direkt oder indirekt zu einer anderen Internetseite, die nicht zu uns gehört, führt;
  • eine URL-Adresse in den in Ihrer Anzeige eingefügten Fotos anzugeben;
  • eine Reklameanzeige aufzugeben (gilt für alle Sparten);
  • eine Anzeige aufzugeben, die gegen die gesetzlichen Vorschriften und Bestimmungen verstößt;
  • eine Anzeige mit politischen, sektiererischen, diskriminierenden, sexistischen etc. Inhalten aufzugeben;
  • eine Anzeige in einer anderen Abteilung aufzugeben, als in der, in der sich die Ware, die in der Anzeige angeboten wird, befindet;
  • ein nicht repräsentatives Foto der Ware, die in der Anzeige angeboten wird, zu verwenden;
  • einen Videolink einzusetzen, der zu einem Video führt, das die Ware, die in der Anzeige angeboten wird, nicht beschreibt;
  • ein gleiches Foto zur Illustration mehrerer Anzeigen zu verwenden.

3.2. Die Anzeige darf nur eine einzelne Ware anbieten
Jede Anzeige darf nur einen einzigen „Artikel oder Service“ zum Verkauf und/oder zur Miete anbieten.

Allerdings können Sie im Anzeigentext angeben, dass mehrere identische Exemplare der Ware zur Verfügung stehen (gleiche Marke, gleiches Modell und gleiches Baujahr). Diese dürfen allerdings nicht ausführlich im Anzeigentext beschrieben werden.
  • Beispiel für zulässige Kommentare: “ 2 Stück verfügbar”

Ausnahme: Wir lassen eine Beschreibung mehrerer Artikel in einer Anzeige nur zu, wenn es sich handelt um:

  • Ersatzteile einer gleichen Maschine
  • Lagermaterial
  • identische Materialsätze. Achtung, der Preis für einen Materialsatz gilt als Gesamtpreis, Einzelpreise werden abgelehnt.

3.3 Die Anzeige ist in der entsprechenden Rubrik aufzugeben
Die Anzeigen müssen in der entsprechenden Rubrik unter „Ware oder Service“ zum Verkauf und/oder zur Miete aufgegeben werden.

Sollte Ihre Ware oder Ihr Service keiner Kategorie zuzuordnen sein, wählen Sie die Kategorie „Anderes“, die in jeder Rubrik vorhanden ist.

3.4 Alle Pflichtfelder müssen bei Anzeigenaufgabe ausgefüllt werden
Alle im Formular zur Anzeigenaufgabe mit Sternchen ”*” versehene Felder sind Pflichtfelder, die zur Freigabe Ihrer Anzeige ausgefüllt werden müssen.

Sollte die Marke Ihres Artikels, die Reifengröße Ihrer Maschine oder die Rasse Ihres Tieres nicht in der Liste angeboten werden, bitten wir Sie, den Eintrag bei Erfassung Ihrer Anzeige unter Beilegung eines Fotos Ihrer "Ware oder Service" mit erkennbarer Marke zu beantragen, damit wir Ihre Anzeige freigeben können.

Wir empfehlen Ihnen, bei Einstellung der Anzeige sämtliche, auch optionale Felder auszufüllen, um interessierten Käufern und/oder Mietern möglichst viele Informationen zur Verfügung zu stellen.

3.5. Kommentare müssen zusätzliche Informationen zu „Ware oder Service“, die in der Anzeige angeboten werden, enthalten.
Kommentare dürfen folgende Informationen nicht enthalten:

  • Internetadressen, die auf Internetseiten, Foren, soziale Netzwerke etc. weiterleiten, die nicht zu uns gehören;
  • Telefonnummern oder E-Mail-Adressen;
  • Werbung für Veranstaltungen (Tag der offenen Tür, Promotionaktionen oder Einkaufstage);
  • Einzelheiten zur Tätigkeit des Verkäufers (beispielsweise: Händler für folgende Marken ../ );
  • andere zum Verkauf angebotene Waren, Bezüge auf eine andere Angebots- oder Suchanzeige (beispielsweise: „verkauft ebenfalls“, „suche“);
  • Tauschangebote einer Ware gegen eine andere;
  • herabwürdigende, beleidigende und/oder diskriminierende Kommentare anderen Nutzern und/oder Inserenten, eines Wettbewerbers, einer Marke etc. gegenüber.

3.6 Das Hauptfoto der Anzeige darf ausschließlich den angebotenen Inhalt darstellen.
Fotos der zum Verkauf oder zur Miete angebotenen Ware aus Broschüren und Magazinen und Fotos von Plänen, wie insbesondere Zeichnungen, Technische Datenblätter oder technische Dokumentationen können nur als zusätzliche Fotos eingefügt werden.

Eingefügte Fotos dürfen nur die zu verkaufende Ware abbilden und dürfen nicht für mehrere Anzeigen verwendet werden.

Es ist untersagt, Fotos einzusetzen, die folgende Bestandteile enthalten:
  • Logos (außer kleinen Logos, die die „Ware oder Service“ der Anzeige nicht überdecken und nicht zu sehr in den Vordergrund treten)
  • Abbildungen ohne Bezug zum Angebot
  • Reklame und/oder Erwähnung/Einladung zu Veranstaltungen
  • Screenshots und/oder Kommentare.

Aus dem Internet oder von den Herstellerseiten geladene Fotos unterliegen geistigen Eigentumsrechten und dürfen nur mit Einverständnis des Besitzers verwendet werden. Ihre unerlaubte Nutzung unterliegt der Verantwortung des Inserenten.

Eine Anzeige mit Foto wird fünfmal öfter aufgerufen, als eine Anzeige ohne Foto. Eine Anzeige mit 10 Fotos wird 15-mal öfter aufgerufen als eine Anzeige mit einem einzigen Foto. Auf Agriaffaires und Machineryzone können Sie ohne Zusatzkosten bis zu 10 Fotos bei Anzeigenaufgabe einfügen. Sie können von nun an auch Ihre Fotos nach Belieben ändern und Ausschnitte festlegen.

3.7 Verlinkte Videos
Links zu Videos in einer Anzeige dürfen nur zu einem Video führen, das ausschließlich die Ware, die in der Anzeige angeboten wird, präsentiert. Das Video muss vom Inserenten aufgenommen worden sein.

Infolgedessen kann ein Inserent in seiner Anzeige keinen Link einsetzen, der zu einem Video des Herstellers oder des Händlers der angebotenen Ware führt.

Es ist untersagt, im Video Bezug zu nehmen auf:
  • die Internetadresse einer Webseite, Foren, und andere soziale Netzwerke etc.;
  • eine Telefonnummer;
  • eine E-Mail-Adresse;
  • Einzelheiten zur Geschäftstätigkeit des Inserenten, insbesondere Markennennung;
  • eine Veranstaltung (Tag der offenen Tür, Promotionaktion oder Einkaufstag).

3.8 Anzeigen über Neuwaren
Als Neuware wird jeder Artikel betrachtet, der weniger als 20 Betriebsstunden oder unter 50 km gelaufen ist (Ausstellungs-, Vorführungsmaterial).

Ein Artikel wird als Gebrauchtmaterial betrachtet, sobald er Spuren oder Kennzeichen von Verschleiß aufweist. Eine Anzeige über Neuware muss zwingend
  • ein Foto des Artikels enthalten, das die Maschine im Park des Verkäufers zeigt. Die Anzeige kann Fotos der zum Verkauf angebotenen Ware oder der Mietsache enthalten, die aus Broschüren oder Magazinen stammen, oder Fotos von Plänen (Zeichnungen, technischen Datenblättern oder technischer Dokumentation), sie sind aber ausschließlich als zusätzliche Fotos zugelassen.
  • eine Ware anbieten, die sofort zur Verfügung steht.

Für Ersatzteile: Der Einsatz eines Katalogfotos wird toleriert.

Für Frankreich, Italien, Belgien, Luxemburg und die Schweiz:
  • Hersteller und Importeure sind nicht befugt, Anzeigen über Neumaterial zu veröffentlichen.

3.9 Zur Aufgabe eines Mietangebotes muss der Inserent
  • über einen Account auf den Seiten Agriaffaires und/oder MachineryZone verfügen ;
  • nur einen Artikel pro Anzeige anbieten;
  • das Feld „Art der Miete“ anwählen;
  • angeben, ob die Vermietung mit oder ohne Fahrer erfolgt;
  • den Preis der Miete pro Stunde angeben;

Nur materielle Güter können zur Miete angeboten werden.

3.10 Um eine Suchanzeige aufzugeben, muss der Inserent:
  • die Kategorie des gesuchten Artikels auswählen,
  • im Anzeigentitel die gesuchte Ware oder Dienstleistung angeben,
  • nur einen Artikel oder eine Dienstleistung in der Anzeige angeben.

Es ist untersagt, in der Anzeige
  • Verkaufs-, Service- oder Dienstleistungsangebote einzufügen,
  • Werbung und/oder den Namen einer Gesellschaft einzufügen,
  • eine Telefonnummer, eine E-Mail-Adresse, eine Instant Messaging-Adresse oder eine Internetadresse anzugeben.

3.11 Sonderregelungen zur Veröffentlichung in bestimmten Kategorien:

3.11.1 Tiere

Bei allen Anzeigen, in denen Tiere zum Verkauf angeboten werden, ist es dem Verkäufer untersagt, sich auf Veranstaltungen, wie inbesondere Messe, Tiermarkt oder Tag der offenen Tür etc. zu beziehen.

  • Vorschriften für Anzeigen: Hunde

    In dieser Kategorie dürfen nur Anzeigen zur Abgabe von Hunden in Zusammenhang mit einer landwirtschaftlichen Tätigkeit aufgegeben werden (z. B. Hütehunde, Jagdhunde etc.) Gemäß Artikel L214-8 des Flurgesetzbuches muss Ihre Anzeige folgende Pflichtangaben enthalten:

    • Alter der Tiere oder ihr Geburtsdatum;
    • Angabe, ob das Tier einer Rasse angehört oder nicht und ob es im französischen Rassehunde-Verzeichnis LOF (Livre des Origines Français) eingetragen ist,
    • Registernummer jedes einzelnen verkauften Tieres oder Registernummer des Muttertiers;
    • Anzahl der Welpen im Wurf,
    • Nummer der Tätowierung jedes Welpen, andernfalls Nummer der Tätowierung des Muttertiers.
    • Jedes kostenlos oder kostenpflichtig abgegebene Tier muss tätowiert und geimpft sein: Vermerk „tätowiert und geimpft“ einfügen.

    Untersagt ist der kostenlose oder kostenpflichtige Erwerb bzw. die Abgabe von Kampfhunden der 1. Kategorie, d. h. von Hunden, die nicht in einem vom Landwirtschaftsministerium anerkannten Zuchtbuch eingetragen und deren morphologische Eigenschaften den folgenden Rassehunden zuzuordnen ist:

    • Staffordshire terrier und American Staffordshire terrier (Diese beiden Hundearten sind im Allgemeinen unter dem Begriff "Pitbull" bekannt.) )
    • Mastiff
    • Tosa.

  • Landwirtschaftliche Nutztiere
    Jede Anzeige darf nur ein Tier betreffen, es sei denn, es werden Herden der gleichen Art zum Verkauf angeboten.


3.11.2 Immobilien

  • Energieausweis:

    Alle Anzeigen, in denen eine Immobilie zum Verkauf oder zur Miete angeboten wird, muss, unabhängig davon, ob sie hauptsächlich als Wohnung oder für andere Zwecke (z. B. Büro) genutzt wird, den Buchstaben enthalten, der der Einstufung in Energieeffizienzklassen und den Treibhausgasemissionen des von einem zugelassenen Ingenieurs erstellten Energieausweis entspricht.

  • Immobilienangebote, die von einem gewerblichen Immobilienanbieter veröffentlicht werden:

    Wenn für den Käufer Honorare zur Zahlung anfallen, muss der Interessent die in seiner Anzeige angeben:
    • Der Mehrwertsteueranteil der Honorare zulasten des Käufers muss als Prozentsatz des vereinbarten Preises außer Honorare erscheinen;
    • der Verkaufspreis einschließlich Honoraren ist zwingend als solcher zu nennen und er wird dem Verbraucher als erstes angezeigt. Auch der Preis ohne Honorare muss in der Anzeige angegeben werden.

    Werden die Honorare ausschließlich vom Verkäufer übernommen, ist nur der Verkaufspreis ohne Honorare aufzuführen. In jedem Fall muss bei jeder Anzeige eine Angabe über die Verteilungsmodalitäten der Honorare zwischen Käufer und Verkäufer erfolgen.

  • Anzeigen über Verpachtung von landwirtschaftlichen Flächen, die von gewerblichen Immobilienanbietern veröffentlicht werden:

    Artikel 4 der Verordnung vom 10. Januar 2017 schreibt vor, dass bestimmte Informationen in allen Anzeigen einer nicht saisonalen Vermietung eines Gutes vorhanden sein müssen, d. h. bei einer 90 Tage übersteigenden Laufzeit.
    Bei diesen Informationen handelt es sich um:
    • Monatsmiete einschließlich Nebenkosten;
    • Mietnebenkosten;
    • 8 Mietzuschlag für Kommunen mit Mietdeckelung (Paris und Lille);
    • Höhe der Kaution;
    • möbliert oder möbliert;
    • Der Komplettbetrag der Honorare des Maklers, die für den Mieter anfallen;
    • der Anteil der Honorare für das Übergabeprotokoll;
    • die Kommune, in der die Mietsache liegt;
    • die vermietete Wohnfläche.


3.11.3 Dienstleistungen (außer Transportgeschäft)

Landwirtschaftliche Leistungen: In dieser Kategorie sind nur Anzeigen von Landwirten und Privatleuten zulässig.

Unternehmensdienstleistungen:Nur Anzeigen von Lohnunternehmen in der Landwirtschaft, die ordnungsgemäß bei den zuständigen Behörden registriert sind, werden angenommen.

Gemäß Rundbrief des Landwirtschaftsministeriums DGPAAT/SDEA/C2011-3032 vom 27.04.2011, sind GAEC (Erzeugergemeinschaften), EARL (landwirtschaftliche Betriebe mit beschränkter Haftung)und SCEA (landwirtschaftliche Personengesellschaften) nicht befugt, Anzeigen in der Kategorie „Dienstleistungen“ aufzugeben.

Anzeigen zum Angebot von Maschinentransporten werden in dieser Kategorie nicht angenommen.


3.11.4 Nachbau-Saatgut

Gemäß der geänderten Verfügung Nr. 81-605 vom 18. Mai 1981 ist der Vertrieb von landwirtschaftlichen Saatgut untersagt. Es ist nur zulässig, zertifiziertes Saatgut anzubieten. Diese Information ist zwingend in Ihrer Anzeige anzugeben.


3.11.5 Pflanzenschutz-Artikel

Der Vertrieb von Pflanzenschutz-Artikeln unterliegt der Zulassung zuständiger Behörden und jede Verkaufsanzeige für solche Produkte muss zwingend die dem Inserenten von den besagten Behörden erteilte Zulassungsnummer enthalten.

4.Widerrufsrecht und Garantie


Ab dem 1. Januar 2018 müssen private Inserenten in den Hinweisen zu ihren Anzeigen angeben, ob sie dem Käufer ein Widerrufsrecht einräumen.
Wird eine Ware oder eine Dienstleistung von einem privaten Inserenten angeboten,

  • hat der Käufer kein Widerrufsrecht, wenn eine diesbezüglicher Vermerk in der Anzeige fehlt. Er kann dann weder Erstattung noch Umtausch der angebotenen Ware oder Dienstleistung fordern.
  • Der Käufer hat keinen Anspruch (i) auf die gesetzliche Konformitätsgewährleistung der Ware gem. Artikel L. 217-4 ff. des Verbraucherschutzgesetzes und (ii) auf die Gewährleistung bei Mängeln der verkauften Ware gemäß den Artikeln 1641 ff. des Zivilgesetzbuches.